PHEET

PHEET

bedeutet Physio Emotionale Energetische Therapie

und wurde von dem Belgier Nand van Ouytsel entwickelt.

 

Mittels Stress-Reflex-Mechanismus (O-Ring-Test) ergründet der Therapeut nicht verarbeitete oder verdrängte Emotionen, Schockerlebnisse oder alte Programmierungen, die Schmerzen, Schlafstörungen, Abnehmblockaden, Albträume, Phobien, Angst oder anderen Problemen zugrunde liegen. Der Therapeut bekommt mit diesem Test einen Zugang zum riesigen Biocomputer (Unterbewusstsein) des Menschen.

PHEET ist eine Methode, um diesen Biocomputer zu (re)programmieren.

 

Ganz wichtig ist hierbei, dass der Patient belastende Situationen nicht nochmals durchleben muss!

 

 

Mit Hilfe von PHEET können belastende negative Muster und Fehlprogrammierungen wie Denkblockaden oder eingefahrene Glaubenssätze erfolgreich korrigiert oder gelöscht werden, Selbstheilungskräfte werden aktiviert. Die Wirkung ist teilweise unmittelbar spürbar.

 

Therapiert wird über eine Massage des Nullpunkts der Ohrakupunktur kombiniert mit einer speziellen Atemtechnik, die während der Behandlung zusammen mit dem Therapeuten durchgeführt wird.

 

 

Eine Behandlung dauert je nach Komplexität des zu behandelnden Problems ca 50 - 70 Minuten.

Der Behandlungsrhythmus richtet sich nach der Komplexität des zu behandelnden Problems.

 

PHEET sollte nicht als Ersatz für eine Psychotherapie angesehen werden.

Es ist mit jeder anderen Therapieform sehr gut kombinierbar.